Online Marketing

Was man unter Online-Marketing versteht und warum es für Unternehmen so wichtig ist

Entgegen des klassischen Marketings bezeichnet das Online-Marketing in Summe alle Aktivitäten, die im Internet zu Marketingzwecken ausgeführt werden. Im Online-Marketing unterscheiden wir z.B. zwischen Social Media-Marketing, Affiliate-Marketing, E-Mail-Marketing, Suchmaschinenmarketing oder auch Bannerwerbung.

Online-Marketing ist eine wichtige und feste Größe im Marketing-Mix eines Unternehmens. Schon seit einigen Jahren reicht es nicht mehr aus, online einfach präsent zu sein. Vielmehr ist Online-Marketing heute ein komplexer Bereich, der durch Kreativität und den richtigen Einsatz von passenden Werbemitteln lebt.

Einer der wichtigsten Vorteile des Online-Marketings ist die Möglichkeit, Werbeanzeigen gezielt an bestimmte Zielgruppen auszuspielen und so nicht nur allgemein, sondern gezielt, werben zu können. Das spart hohe Kosten und etwaige Streuverluste, die im Offline-Marketing vermehrt auftreten.

Wie auch im klassischen Marketing verfolgt das Online-Marketing verschiedene Ziele, darunter:

  • die Neukundengewinnung
  • die Kundenbindung
  • die Steigerung der Marken- und Produktbekanntheit
  • die bessere Auffindbarkeit (Suchmaschinenplatzierung)
  • oder das Branding (Aufbesserung des Images)

Die langfristige Zielsetzung ist dabei die nachhaltige Umsatzsteigerung, die sich – idealerweise – als Ergebnis der vorangestellten Zielsetzungen ergibt.

Social Media-Marketing

Social Media-Marketing bedeutet, in den sozialen Netzwerken (wie Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest,…) mit unternehmenseigenen Seiten („Fanpages“) und Profilen vertreten zu sein.  Über diese Kanäle lassen sich nicht nur Informationen, sondern auch Werbung und – gezielt – Werbeanzeigen ausspielen.

Wichtigstes Ziel ist jedoch die Kundenbindung. Über keinen anderen Kanal lässt sich besser direkt mit dem (potenziellen) Käuferkreis kommunizieren und austauschen. Zudem lässt sich über Gewinnspiele und weitere Aktion die Kundenbindung erheblich verbessern.

Affiliate-Marketing

Das Affiliate-Marketing ist eine kleine Besonderheit im Online-Marketing, denn: es zielt darauf ab, das Produkt eines anderen Unternehmens zu bewerben und dafür auf Provisionsbasis vergütet zu werden. Das bedeutet beispielsweise, auf der eigenen Website Werbeanzeigen von anderen Unternehmen zuzulassen oder gezielt auf diese Produkte hinzuweisen.

Dabei unterscheiden wir insbesondere in drei Vergütungsmodellen:

  • PPC – Pay per Click (Zahlung erfolgt pro Klick durch den Kunden)
  • PPL – Pay per Lead (Zahlung erfolgt pro gewonnenem Lead)
  • PPS – Pay per Sale (Zahlung erfolgt für jeden über das Werbemittel erzielten Verkauf)

Vereinfacht gesagt: Beim Affiliate-Marketing werden gesteuerte Werbemittel eingesetzt, die im Hintergrund jeweils über verschiedene IDs verfügen. So lässt sich nachverfolgen, über welches Werbemittel ein Klick oder ein Kauf getätigt wurde.

E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing beschreibt Werbemaßnahmen über E-Mails bzw. Newsletter, für die sich Kunden im Rahmen eines Kaufs oder einer Mitgliedschaft – aber auch außerhalb davon – eintragen können.

E-Mail-Marketingkampagnen können ganz allgemein gehandhabt werden, aber auch sehr zielgruppenspezifisch angepasst werden. Besonders mit abgestimmten Kampagnen, in denen einzelne E-Mails an den Kunden aufeinander aufbauen, lassen sich komplexe Funnels und Sales-Systeme aufbauen.

Insbesondere im E-Mail-Marketing finden sich aber auch rechtliche und technische Schwierigkeiten, über die man sich rechtzeitig informieren und für die persönliche Situation evaluieren sollte. Insbesondere in Bezug auf die DSGVO gibt es wichtige Änderungen, die unbedingt eingehalten werden müssen.

Interessante KPIs eines E-Mail-Newsletters sind vor allem Öffnungs- und Klickraten, anhand dessen der Erfolg eines Newsletters bemessen werden kann.

Suchmaschinenmarketing - SMM

Suchmaschinenmarketing (SMM) kennt man meist eher als englischen Begriff Search Engine Marketing, bzw. dessen Abkürzung SEM. Das SMM unterteilt sich dabei nochmal in zwei Bereiche: Die Suchmaschinenoptimierung (SMO) bzw. in englischer Form: Search Engine Optimization (SEO) und die Suchmaschinenwerbung (SMW) bzw. Search Engine Advertising (SEA).

Während es Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist, bessere organische Auffindbarkeit, bspw. bei Google, zu erzielen, bietet die Suchmaschinenwerbung die Möglichkeit, gezielt in den „oberen Suchergebnissen“ durch Anzeigenschaltung gefunden zu werden. Dabei „verkaufen“ Suchmaschinen die oberen Listenplätze der Suchergebnisse.

Beide Arten des Suchmaschinenmarketings sind von nicht unerheblicher Wichtigkeit und sollten im Marketing-Mix berücksichtigt werden.

Bannerwerbung - Display Ads

Bannerwerbung beschreibt in der Gesamtheit alle grafischen Werbemittel, die entweder als Banner oberhalb von Inhalten abgelegt oder anderweitig eingeblendet werden.

Ob auf Suchmaschinen, in den sozialen Netzwerken, auf Nischenwebseiten oder Unternehmensseiten: Display Ads finden sich (fast) überall wieder. Und sie sind wichtig, denn sie können viel: statt statischen Inhalten lassen sich sich anpassen, animieren und verlinken – beispielsweise auf Produkte und/oder Online-Shops.

Die Flut an Online-Bannern ist groß und oftmals sind viele User bereits immun gegen diese Art von Werbung. Experten sprechen im Rahmen dessen von Bannerblindheit. Durch den Overflow an Displayanzeigen wird der einzelne Banner gar nicht mehr tiefergehend wahrgenommen.

Negativpunkt dieser Anzeigenart ist zudem der Einsatz von Ad Blockern, also Werbeverbannern, die diese Inhalte auf Websiten gezielt ausblenden können.

Nic Persönliche Beratung FeuerschuetzMarketing
Nicolai Alexander Feuerschütz

Ansprechpartner auf Augenhöhe

Die persönliche Beratung ist ein wichtiger Bestandteil während der Betreuung und für den Erfolg meiner Kundinnen und Kunden im Online-Marketing.

Nicht immer muss es jedoch das Komplettpaket sein. So individuell wie unsere Kunden sind – so sind auch die Bedürfnisse, Wünsche und Umsetzungen.

Ihr Erfolg ist unser Erfolg

Persönliche Beratung ist keine Verkaufsveranstaltung, vielmehr nutzen wir gemeinsam aktiv die Zeit und definieren Zielsetzungen für Ihre Fragestellungen. Schließlich müssen Lösungen und Konzepte auch in den unternehmensseitigen Rahmen passen und sich für Sie gut anfühlen.

Mit dem Großteil meiner Kundinnen und Kunden pflege ich ein enges und dauerhaftes Beratungsverhältnis, so kann sich der Kunde jederzeit auf meine Expertise verlassen und hat einen strategischen Ansprechpartner, wenn er benötigt wird.

Erzählen Sie doch mal!

Neben der konzeptionellen Arbeit bin ich auch als Speaker aktiv und halte Keynotes zu aktuellen und grundlegenden Themen im Bereich Online Marketing.

Auf Trends aufmerksam machen, Entwicklungen besprechen oder neue Tools und Praktiken diskutieren: Vorträge können ganz verschiedener Natur sein und thematisch flexibel ausgerichtet werden.

Ob auf Konferenzen, im Rahmen von (unternehmensinternen) Weiterbildungen oder auf Veranstaltungen, wie Jubiläen oder anderweitigen Feiern – mit einem Speaker bringen Sie Abwechslung und Erfrischung in den Veranstaltungsplan und sorgen dabei für die nötige Expertise und den thematischen Tiefgang für einen aufregenden Vortrag.

Symbolbild Speaker NF
Keynote von Nicolai Alexander Feuerschütz auf dem Karrieretag in Hannover
Workshops
Workshop in einem Hamburger Unternehmen

Workshops
Weiterbildung direkt im Unternehmen

Die regelmäßige Schulung und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter (zum Beispiel in Form von Workshops) ist die Grundlage für Ihren unternehmerischen Erfolg.

Neben den umfangreichen Coachings biete ich auch Workshops direkt in Ihrem Unternehmen an, so können sich Mitarbeiter in gewohnter Umgebung sowohl in theoretischen als auch in praxisorientierten Workshopmodulen ohne Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungsmehraufwand weiterbilden.

Workshops sind Weiterbildungsveranstaltungen, die auf eine bestimmte Zahl Teilnehmer begrenzt sind. In diesem geschützten Rahmen lassen sich Themen erarbeiten, Wissen weitergeben oder gar neue Unternehmensziele definieren. Ich gestalte Workshops stets abwechslungsreich und in entspannter Atmosphäre – so konnte ich bis jetzt auch den stillsten Teilnehmer aus der Reserve locken.

Individuelle Bedürfnisse? - Kein Problem!

Die Workshops bieten natürlich auch genug Platz, um die individuellen Anforderungen, Wünsche und Bedürfnisse der Workshop-Teilnehmer und/oder des Arbeitgebers zu berücksichtigen und gezielt darauf im Workshop einzugehen.

Zusammen austauschen, lachen, lernen

In starren Vorträgen und öden Atmosphären mag niemand gerne lernen. Ich verfolge ein offenes und entspanntes Miteinander und eine Lern-Atmosphäre zum Wohlfühlen – denn erst dann sind Workshops und Weiterbildungen wirklich effektiv.